Wie kamt ihr auf Suikoden? Und wieso bleibt ihr dabei?

Allgemeine Themen über Suikoden können hier besprochen werden.
Hades
Matilda-Ritter
Matilda-Ritter
Beiträge: 330
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 18:11
Lieblings-Suikoden: Suikoden 2
Lieblingscharakter: Viktor - Lorelei
Quiz-Punkte: 8
Wohnort: Київ

Re: Wie kamt ihr auf Suikoden? Und wieso bleibt ihr dabei?

Beitrag von Hades »

Es war Später am Abend, ich hatte erst grad wieder FF8 durchgespielt :))) Da ruft mich ein Kumpel an, und sagt, ich hab mir vor einer Woche ein neues Spiel geholt, habs durch, du musst das unbedingt spielen, er hat es mir ausgeliehen, und ich habe Tagelang an dem Spiel verbracht, Intrigen, Krieg, Verrat, ach war es geil. Um ehrlich zu sein, habe ich ihm das Spiel irgendwann abgekauft :)))

Und so, habe ich mein Suikoden 2 Immer noch :)))


Mess with the best, die like the rest!

Bild

Benutzeravatar
Frost
Celadon-Urne
Celadon-Urne
Beiträge: 10
Registriert: Mo 4. Okt 2010, 17:33
Lieblings-Suikoden: Suikoden 1/ 2
Wohnort: Burg Asgard/ Neubrandenburg
Kontaktdaten:

Re: Wie kamt ihr auf Suikoden? Und wieso bleibt ihr dabei?

Beitrag von Frost »

Also mein erstes Spiel war Suikoden 1, zu dem ich auch nur durch Schicksal fand.
Also ich habe damals immer bei nem Kumpel Zelda auf SNES gespielt und fand das Spiel super.
Irgendwann kurz vor Weihnachten 1997 meinte meine Mutter, dass ich und meine Schwester eine Playstation bekommen, damit war zwar der Überraschungseffekt geplatzt, trotz desen ging nichts von der Vordreude verloren. Nun sollte sich jeder von uns ein Spiel aussuchen. Meine Schwester entschied sich damals für Ridge-Racer. Da sah ich Suikoden im Regal, schaute es mir an und es erinnerte mich an Zelda, deswegen wollte ich es nehmen, dann kam aber meine Schwester, die meinte, ich soll lieber Tekken nehmen, denn so könnten wir immer gegeneinander zocken. Da war ich im Zwiespalt. Doch letzten Endes entschied ich mich für Suikoden.
Ich habe mich sofort in das Spiel verliebt und war vernarrt in dieses. Leider war ich zu diesen Zeitpunkt erst 9 Jahre alt und konnte nicht so gut Englisch. Deswegen griff ich dort immer zum Lexikon und dank Suikoden 1 hatte ich nie Probleme mit Englisch, sozusagen haben Videospiele mich gefördert. ;)
Danach habe ich die Tage bis zum Release von Suikoden II gezählt. ;) Aber da fällt mir noch was ein, was mich damals verwundert hat und von dem ich nie wieder was gehört hatte, vllt. wisst ihr ja mehr. Nach der Bestätigung von Suikoden 2 war ein kleiner Artikel in der Screenfun, dass Suikoden 2 erscheint, jedoch sei es dort dieses Mal so, das man die böse Seite spielt. Das hatte mich ziemlich verwundert, gehörte aber anscheinend letzten Endes nur zur Gerüchteküche. Danach kam Sui 3 in Japan raus und meine Vorfreude war ziemlich groß- leider ja umsonst. ;(
Dann kam der Hoffnungsschimmer mit Sui 4 und Sui 5. :)

Aber gut. Ich denke, dass ich Suikoden immernoch so liebe, liegt daran, das es mein allererstes Spiel war und mich immer schlichtweg begeistert hat. Um dieses zu würdigen, habe ich mir auch ein Tattoo von der Soul Eater machen lassen, denn Suikoden erinnert mich an ein Teil der schönen Momente meiner Kindheit. :)
Bild

Benutzeravatar
CycloneFox
Reichswache
Reichswache
Beiträge: 202
Registriert: Mi 6. Okt 2010, 15:43
Quiz-Punkte: 2

Re: Wie kamt ihr auf Suikoden? Und wieso bleibt ihr dabei?

Beitrag von CycloneFox »

@Frost:
Ist ja witzig. xD Ich habe auch durch Suikoden englisch gelernt.^^ Aber durch Teil 2. Vorher stand ich immer so 4 in englisch und nach Suikoden 2 stand ich in englisch immer zwischen 1 und 2.^^

Das mit "auf der bösen Seite" stimmt. Denn die Grundstory in Suikoden war eigentlich immer. Man ist Bürger oder ein Soldat oder vielleicht auch in der monarchie eines großen Imperium, das aufgrund von politischen geschichten böse wird und man selbst wird irgendwie so in einen bürgerkrieg verwickelt, dass man sich auf die seit4e des schwächeren staates stellt und einen wiederstand aufbaut.
Das ist nun etwas grob runtergeplätschert und trifft auch längst nicht für jeden Teil hundertprozentig zu. Aber im prinzip ist man am Anfang von Suikoden 2 auf der bösen Seite. Da man in einer kleinen Stadt von Highland aufgewachsen ist. Highland fängt krieg mit Juston(weiß nicht mehr genau, wie geschrieben...^^;) an und das sind dann auch die bösen für den Rest des Spiels. Allerdings muss man auch sagen, dass eine große lehre in Suikoden schon immer war, dass man "gut" und "böse" nicht so einfach abtrennen kann wie das oft im Film oder Spiel dargestellt wird.

Mein erster Teil von Suikoden war wie schon gesagt Teil 2. Mein Bruder kam eines Tages damit an und meinte, dass das ganz cool wäre. Er hatte das wiederum von nem Kumpel emfohlen bekommen, den ich erst wesentlich später kennenlernte.^^
Zu dem Zeitpunkt war ich noch reiner PC-Spieler und spielte S2 auf nem Emulator. Außer Zelda und Pokemon kannte ich noch nicht so viele RPGs. Aber nach Suikoden 2 war dann klar, wenn Teil 3 rauskommt, hole ich mir ne PS2 und seit dem bin ich auch viel größerer Fan von Konsolen geworden, als von PC Spielen.^^

Benutzeravatar
Toremneon
Suikodianer
Suikodianer
Beiträge: 1548
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 12:29
Lieblings-Suikoden: Suikoden 8
Lieblingscharakter: CyperFliktor
Quiz-Punkte: 1
Wohnort: In der Nähe von Bärlin

Re: Wie kamt ihr auf Suikoden? Und wieso bleibt ihr dabei?

Beitrag von Toremneon »

Naja auch bei mir eine lustige Geschichte... ein Freund von mir hatte durch ominöse Quellen eine äh Sicherheitskopie von Suikoden 1 und er meinte: "Dreckspiel, man versteht nichts und einfach aus dem ersten Dorf raus und man ist Tod... aber du stehst doch auf Rollenspiele und kannst besser Englisch, ich bring dir das morgen mal mit" Also da ich seinem Fehler weiter aufsaß und nicht zu Futsch und Drachen lief, hatte auch ich zu kämpfen als ich aus Gregminster raus bin, habe dann die ganze Gegend erkundet, natürlich ohne Sinn da man nichts machen konnte. Ich fand einfach Futsch nicht legte das Spiel weg und dachte man echt ein Drecksteil!!!!!!!! Das ging dann noch zwei drei mal so, nahm es wieder spielte und fand Futsch nicht. Bis ich irgendwann auf die Idee kam mir den schönen Garten vor dem Schloss anzusehen und ich merke, dass es da rechts ja noch weiter geht... dann habe ich mir so auf die Stirn geschlagen, dass in China ein Sackreis umfiel und Suikoden dann weiter durch gespielt und mich verliebt. Was faszinierend daran ist, dass ich es immer wieder angefangen habe und auch immer wieder die ersten Dungeons und Berge spielte ohne einen Mission oder einen Sinn zu haben, Mich hat einfach das Setting und die Musik so gefesselt, dass ich es immer wieder spielen musste. Entsprechend viel spaß hatte ich die ganzen Sachen dann nochmal zu spielen als sie in der Story eingebettet Sinn machten.
Klar das ich Suikoden 2 entgegen fieberte und als ich dann von Viktor und Flik aus dem Fluß gezogen wurde war es wieder da, das Suikoden "Willkommen zu Hause" Gefühl. Das einfach kein anderes Spiel hat...
In Suikoden we trust.

Bild

Justy
Bandit
Bandit
Beiträge: 28
Registriert: So 8. Apr 2012, 15:50
Lieblings-Suikoden: Suikoden: Tsumugareshi Hyakunen no Toki
Lieblingscharakter: Zephon, Gino
Quiz-Punkte: 0
Kontaktdaten:

Re: Wie kamt ihr auf Suikoden? Und wieso bleibt ihr dabei?

Beitrag von Justy »

Ich falle aus der Reihe. xD
Und auf die zweite Frage kann ich auch noch nicht antworten, aber ich hab trotzdem mal Lust aufzuschreiben, wie ich auf Suikoden gekommen bin.

Befasst habe ich mit Suikoden erst seit Tierkreis, also relativ spät.
Da ich damals nie alleine nach RPGs gesucht habe und mein großer Bruder immer die Spiele kaufte, ging Suikoden einfach an mir vorüber. Dabei hab ich damals schon recht unbekannte Titel gespielt und bin ebenfalls jemand der durch Spiele englisch gelernt hat. Ab meiner PS2 Zeit, hab ich wohl das erste Mal von Suikoden gehört, auch da einer meiner Freunde das mal erwähnt hatte, aber das geriet schnell wieder in Vergessenheit, bis Tierkreis angekündigt wurde. Zu den Zeitpunkt habe ich schon öfters Spielenews mitverfolgt und dann besagter Freundin regelmäßig Links zu Newsartikel geschickt oder kleinere Sachen übersetzt. Habe es selbst allerdings bis heute nicht gespielt, weil ich nicht wusste, ob es sich lohnte das zu kaufen, zumal die Grafik nicht so ganz mein Stil war und keiner der Charaktere wirklich hervorstach.

Dann kam schließlich die Ankündigung eines neuen Teils für die PSP, von den ich die News zuerst eher beiläufig verfolgt habe. Mittlerweile hatte ich zwei weitere Kontakte, die Suikoden Fans sind und irgendwann kamen wir beim chatten darüber ins Gespräch. Das verstärkte schließlich mein Interesse daran. Nach einen genaueren Blick auf die offizielle Seite habe ich mich dann dazu entschlossen das zu kaufen, wenn es rauskommt, zumal es auch recht ansprechend aussah.
Und seitdem ich meine Kontakte damit vollrede, weil ich nach einer kleinen Gamepause nicht mehr von dem Spiel abkam, wurde mir gesagt, ich solle unbedingt mal einen Teil aus der Hauptreihe spielen und das werde ich wohl auch als Nächstes tun.^^

Benutzeravatar
Toremneon
Suikodianer
Suikodianer
Beiträge: 1548
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 12:29
Lieblings-Suikoden: Suikoden 8
Lieblingscharakter: CyperFliktor
Quiz-Punkte: 1
Wohnort: In der Nähe von Bärlin

Re: Wie kamt ihr auf Suikoden? Und wieso bleibt ihr dabei?

Beitrag von Toremneon »

Mh dann beneide ich dich um die schöne Zeit die du vor dir hast!!!!! Also ich habe, wie sicher die meisten hier, schon fast alles an RPGs durch aber Suikoden ist und bleibt etwas besonderes. Kaum Spiele erreichen so viel Tiefe und Gefühl.
In Suikoden we trust.

Bild

Benutzeravatar
Haruka von Falena
Star Dragon Schwert
Star Dragon Schwert
Beiträge: 519
Registriert: So 9. Mai 2010, 12:38
Lieblings-Suikoden: suikoden II
Lieblingscharakter: jeane & viki ^^
Quiz-Punkte: 5
Wohnort: Queendom of Falena, Sun-Palace
Kontaktdaten:

Re: Wie kamt ihr auf Suikoden? Und wieso bleibt ihr dabei?

Beitrag von Haruka von Falena »

Justy hat geschrieben:Habe es selbst allerdings bis heute nicht gespielt, weil ich nicht wusste, ob es sich lohnte das zu kaufen, zumal die Grafik nicht so ganz mein Stil war und keiner der Charaktere wirklich hervorstach.
das klingt von der beschreibung ein bisschen nach suikoden IV... ich beschwöre, flehe, bete, dass teil vier nicht der teil sein wird, der deine meinung zur hauptreihe maßgeblich beeinflusst... denn im vergleich zu den anderen ist es eher enttäuschend... ^^
Justy hat geschrieben:...wurde mir gesagt, ich solle unbedingt mal einen Teil aus der Hauptreihe spielen und das werde ich wohl auch als Nächstes tun.^^
das solltest du auch wirklich tun... ich persönlich empfehle als ersten eindruck: suikoden II oder suikoden V... :)
BÄMM!! headshot... voll ins knie...

Justy
Bandit
Bandit
Beiträge: 28
Registriert: So 8. Apr 2012, 15:50
Lieblings-Suikoden: Suikoden: Tsumugareshi Hyakunen no Toki
Lieblingscharakter: Zephon, Gino
Quiz-Punkte: 0
Kontaktdaten:

Re: Wie kamt ihr auf Suikoden? Und wieso bleibt ihr dabei?

Beitrag von Justy »

Toremneon hat geschrieben:Also ich habe, wie sicher die meisten hier, schon fast alles an RPGs durch aber Suikoden ist und bleibt etwas besonderes. Kaum Spiele erreichen so viel Tiefe und Gefühl
Ich hab damals einige RPGs und RPG Reihen verpasst, zum Beispiel hole ich Xenogears jetzt erst nach und bei mir haben Wild Arms und Lunar einen besonderen Status, danach kommt die Tales of Reihe. Ansonsten gibt es da noch einige Einzeltitel, die ich sehr lieb gewonnen habe. Aber mal sehn, wie mir die Teile der Suikoden Hauptreihe gefallen werden.^^

Haruka von Falena hat geschrieben:das solltest du auch wirklich tun... ich persönlich empfehle als ersten eindruck: suikoden II oder suikoden V... :)
Ich werde wohl ganz vorne anfangen. Könnte mir nun Teil 1 direkt aus dem PSN laden oder aber die PSP Version zu Teil I und II holen, die dank der Best Price Version gar nicht mal so teuer ist. Da ich gehört habe, dass die beiden Teile wohl eine eher bescheidene Übersetzung haben, wo stellenweise sogar französischer Text enthalten ist, werde ich wohl eher zu der PSP Version greifen. Solange mein PSP Display sich nicht ganz verabschiedet in nächster Zeit. Schon länger etwas Probleme damit und es ist daher stellenweise etwas schwerer Texte zu lesen...dabei hab ich noch so viel darauf zu spielen. >.<

Wunderknabe
Celadon-Urne
Celadon-Urne
Beiträge: 12
Registriert: Di 17. Apr 2012, 19:37
Lieblings-Suikoden: Suikoden I, II, III, IV, V (aber II :D )
Quiz-Punkte: 0

Re: Wie kamt ihr auf Suikoden? Und wieso bleibt ihr dabei?

Beitrag von Wunderknabe »

Also damals war die Playstation bei mir noch ziemlich neu und allgemein glaube ich auch..
Und obwohl ich nicht oft vor der Konsole hang' und oft draußen gespielt habe, war ich mit meinen Eltern in der Videothek. Die beiden wollten sich einen Film für uns drei heraussuchen und da bin ich bei der Playstation Sammlung geblieben. Ich schaute mir jedes Spiel an... Ich erinnere mich noch genau!

Spiele die keinen Sinn ergaben oder sich nur auf eine Ego Perspektive bereit hielten, haben mich damals nicht interessiert. Ich habe damals gerne Geschichten gehört und auch gelesen und bin im Regal auf Dragon Valor gestoßen.
Ein nettes Spiel wie sich später herausstellte, aber nicht so wie die anderen Spiele die wir uns ausgeliehen haben.

neben Dragon Valor war noch Guardian's Crusade - auch nicht schlecht.. Allerdings nicht das was bei mir richtig richtig tief eingeprägt/hängen geblieben ist!

Ich ging also mit den beiden Spielen in der Hand weiter das Regal durch und blieb plötzlich stehen... DA stand es.. Suikoden II !!! Ein wunderschönes Cover... Die kurze Beschreibung hinten fesselte sofort und das Büchlein in der Hülle gab mir den Rest. Eine Geschichte wie sie in einem Buch stehen könnte und ich hatte sie in den Händen. Ob ich alle mit nehmen durfte Öder nur eines, war mir total egal. ich wollte nur Suikoden II !

Ich packte das Spiel zuhause aus und spielte es. Es fesselte mich von Anfang an und ich blieb dabei... Ich spielte es wieder und wieder und wieder durch. Immer auf der Suche nach etwas was ich noch nicht erkannt oder entdeckt habe. Das Kochen... Die Minispiele ich entdeckte alles erst nacheinander und das war gut so! So gab es immer wieder etwas neues und ich liebte es!

Die anderen Spiele waren gut und auch Okay, aber nicht so wie Suikoden! Ich forschte nach und fand heraus das Suikoden 2 auch in Europa heraus gekommen ist und so naiv wie man in den jungen Jahren ist, dachte ich es müsste es 100% auch in deutsch geben... Also machte ich mich auf die Suche und das ging bestimmt über Jahre - nicht kontinuierlich aber immer mal wieder.

Denn wie jeder Junge mit viel Freizeit, hatte ich auch andere Beschäftigungen! Doch an einem regnerischen Tag und/oder Winter,windig und die ganzen anderen Ausreden, da kam Suikoden dran.

Suikoden 1 entdeckte ich viel später und das war gut so, denn mein Englisch war mittlerweile echt gut geworden und ich bemerkte das ich das nicht mal brauchte, denn es war mega einfach geschrieben. Ich spielte Suikoden 1 durch und fand heraus das man das mit Teil 2 verbinden kann... AWESOME! :) Was soll man dazu noch sagen? Noch ein Grund Suikoden 2 ein weiteres (gefühltes Millionen) mal durchzuspielen!

Dann war es lange still.. Suikoden 3 kam und es erschien.......... NICHT in Deutschland. Ich war so sauer... Ich verfluchte alle die nichts dafür konnten oder indirekt doch?? GEMA schlug zu! Kleiner Scherz am Rande..

Dann im Bus, auf den Weg in Richtung Schule... Und Suikoden war schon lange hinter mir und die Videospielzeit Geschichte... Habe ich neugierig mit gelesen, wie mein Sitznachbar in einer Gamer Zeitschrift rumblätterte... SUIKODEN 4 stand da... Und es kommt hier raus?! WOHAAAAA Suikoden 4?!?!? Geile Sache, ich las den Artikel die ganze Zeit und es war wundervoll! Als Suikoden 4 kam habe ich es mir sofort gekauft und das sogar am Erscheinungstag!

Ich spielte es durch und fand es leider nur ok... Wo waren die Effekte? Warum ist das Schiff so langsam und wieso greifen mich alle zwei Sekunden Monster an? Was ist mit... lassen wir das. Suikoden 4 hat einige gute Sachen und es hat halt seinen eigenen Charme und ich spielte es ja schließlich auch gerne - zu gegeben!
Suikoden Tactics - Toll *_*
Wieder ruhig...


Dann Suikoden 5! Sofort erworben und eine nette Story... Leider fehlte die Kamera Einstellung! Und es fehlte auch einige andere Sachen ):
Aber total tolle Atmosphäre - und die Idee mit der Sonnenrune! Wundervoll!

Tut mir leid für den kleinen Exkurs...

Aber Suikoden ist einfach toll... Echt da kann man sich reinfühlen und es ist wunderschön.. Nicht alles, aber vieles!

Story's of Wunderknabe (:

Antworten