Taktik-RPGs

Für alle anderen Rollenspiele, von Ar Tonelico bis Xenosaga...

Moderator: MrSark

Hades
Matilda-Ritter
Matilda-Ritter
Beiträge: 330
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 18:11
Lieblings-Suikoden: Suikoden 2
Lieblingscharakter: Viktor - Lorelei
Quiz-Punkte: 8
Wohnort: Київ

Re: Taktik-RPGs

Beitrag von Hades »

Ich mag dieses Genre sehr, habe auch schon vielen gespielt, oder angespielt, am besten fand ich Front Mission


Mess with the best, die like the rest!

Bild

Benutzeravatar
Kyushu
Celadon-Urne
Celadon-Urne
Beiträge: 18
Registriert: Mi 31. Aug 2011, 23:56

Re: Taktik-RPGs

Beitrag von Kyushu »

Ich liebe dieses Genre, hab aber meistens nur Handheld Tactics gespielt. D.h. Final Fantasy Tactics Advance gute 70h für n Advance recht gut wie ich finde. FF Tactics 2 Grimoire Rift oder so für DS. Ist aber nicht so stark wie der Vorgänger. Dann hab ich alle Advance Fire Emblem Teile gespielt, zwei an der Zahl waren es glaube. Bei Fire Emblem gefiel mir der Retrocharme und diese Grafik einfach unglaublich gut, viel geiler als jede 3D Animation wirken diese "gezeichneten" Grafiken. Viel dynamischer schlägt der Ritter auf den Gegner ein. Ich bin auch ein Faceset Liebhaber und mir gefallen diese Sets dort sehr gut. Außerdem finde ich es sehr motivierend diese "Berufe" zu entdecken...
Was wird aus dem Ritter nun.... noch ein viel größerer Ritter.. schlecht ausgedrückt, trifft aber den Kern. Im Übrigen stört es mich nicht wenn Chars dauerhaft tot sind, dann lade ich erneut und erneut und erneut und erneut.... :D

Suikoden Tactics habe ich auch gespielt. Ich fand die Idee mit den Reittieren gut. Das Aufsitzen war etwas besonderes, allgemein wurden es dann aber zuviele Chars. Ich mag es eher, wenn man sich seine Gruppe selbst rekrutiert, also zum Beispiel wie bei FF Tactics A.

Ich wollte mal FF Tactics War of the Lions spielen, konnte das aber nur kurz bei nem Kumpel auf der PSP spielen. Das Altenglische hatte mich dann abgeschreckt... is schon ne Zeit her, vlt sollte ich jetzt motivierter rangehen.

Was ich aufjedenfall noch spielen will ist Tactics Ogre Lets Cling together! Davon hab ich nur gutes gehört. Kaufe mir aber eig keine Spiele ( außer meine Fanreihen ) mehr, weil ich mein Geld fürs Studium, Wohnung und Party brauche und da ist mir das Geld häufig zu schade.. Offtopic.

Disgae gefällt mir irgendwie das Setting nicht so, ich mag es klassisch.

Mir ist als hätte ich was vergessen zu schreiben ;)
*Platzhalter*

Justy
Bandit
Bandit
Beiträge: 28
Registriert: So 8. Apr 2012, 15:50
Lieblings-Suikoden: Suikoden: Tsumugareshi Hyakunen no Toki
Lieblingscharakter: Zephon, Gino
Quiz-Punkte: 0
Kontaktdaten:

Re: Taktik-RPGs

Beitrag von Justy »

Mein absolutes Lieblings-RPG gehört mit zu dem Genre. xD
Dabei habe ich solche Spiele damals überhaupt nicht angerührt und greife heutzutage auch nur selten dazu. Es liegt einfach daran, weil mir Kämpfe einfach viel zu lange dauern und es für mich einfach extrem langweilig wird auf Dauer. Wenn da keine Abwechslung mit reingebracht wird, dann geb ich solche Spiele schnell auf. Zudem hasse ich es, wenn Leute aus meinen Team alle gleich aussehen, also als Beispiel Final Fantasy tactics advance wo man wenige vorgegebene Charaktere hatte und alles andere random Charaktere unterschiedlicher Klasse waren und wo Charaktere der selben Klasse eben gleich aussehen. Zudem trugen die dann auch rein gar nichts zur Story bei...

Mein erstes SRPG ist Eternal Eyes für PS1 gewesen und ich würde es heute nicht mehr anrühren...
Das Charakterdesign war wirklich toll und ich höre heute noch das Openinglied, aber es sagte mir von den Funktionen nicht ganz zu. Neben den Protagonisten hatte man nämlich nur Puppen, denen man Leben einhauen konnte und die einen dann im Kampf unterstützen. Aber es war umständlich mit dem Trainieren und wenn eine davon draufging, durfte man mit dieser wieder ganz von vorne anfangen. Hatte in den Punkt auch irgendwie was von Pokemon, weil man die Viecher weiterentwickeln lassen konnte. Schade, das man die anderen Charaktere nicht mit im Team hatte...

Dann hab ich Final Fantasy tactics advance gespielt und das sagte mir zumindest ein wenig mehr zu. Aber wie ich es geschafft habe, es über 100 Stunden lang zu spielen, weiß ich auch nicht. Fand das Richtersystem ganz interessant und die Nebenaufgaben die man erledigen konnte. Die Story interessierte mich gar nicht so sehr und was ich noch ein wenig störend fand, hab ich weiter oben schon genannt. Eben das mit den ganzen Charakteren, die nichts zur Story beitragen und alle gleich aussehen.


Irgendwann 2007/08 rum erst, stieß ich auf ein Spiel, was mich ziemlich begeistern konnte und auf einmal brachte mir das SRPG Genre richtig Spaß. Aktuell führt der Titel noch meine Lieblings-RPG Liste an und seitdem habe ich auch den Entwicklern dahinter sehr viel abgewinnen können. Das Spiel heißt Dragon Shadow Spell und ist von Flight Plan. Leider existiert Flight Plan nicht mehr und die offizielle Seite des Spieles ist down...>.<
Das Spiel ist eine Mischung aus Visual Novel, ein ganz klein wenig Jump'n Run, sowie eben SRPG und hat recht viele interessante Charaktere mit dabei. Das Setting war recht toll gestaltet, es gab genug Charakterentwicklung und es wurde auch nicht nur auf den Protagonisten eingegangen, daher sind mir die meisten Charaktere sehr sympathisch. Und das Spiel machte es auch endlich mal richtig in Sachen Kampfsystem. An sich ein typisches SRPG, aber die Charaktere die man hatte, waren alle für die Story wichtig und es gab keine random Leute. War also mehr als zufrieden damit alle meine Lieblingscharaktere immer mit dabei haben zu können. Einzige negativen Punkte, die ich zu verteilen habe sind der mittelmäßige Soundtrack und die Jump'n Run Einlagen, die so gut wie immer schief gingen...<.<

Zusammen mit Dragon Shadow Spell fand ich dann zur Summon Night Reihe vom selben Entwickler. Habe mir Summon Night 3 und 4 gekauft, sie allerdings noch nicht allzuweit gespielt. Die Spiele gefallen mir auch recht gut und zuletzt habe ich Blue Roses gespielt, was SRPG und rundenbasierendes Kampfsystem in einen war. Das Spiel war leider so ein Titel, den man viel besser hätte machen können, zumal alles recht unausgeglichen war und auf die meisten Charaktere gar nicht wirklich eingangen wurde. Die Story war allgemein ein wenig enttäuschend und ließ Fragen offen, aber auch das habe ich gerne gespielt. Ah ja, stimmt, Wild Arms XF hab ich noch, was zwar interessant gemacht war und man musste auch nicht unbedingt die Random Charaktere mit ins Team nehmen, aber es wurde mir trotzdem irgendwann etwas zu langweilig und auch zu fordernd...

Benutzeravatar
Antimatzist
Flughörnchen
Flughörnchen
Beiträge: 3648
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 00:24
Lieblings-Suikoden: Suikoden II
Lieblingscharakter: Mukumuku ^_^
Quiz-Punkte: 13
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Taktik-RPGs

Beitrag von Antimatzist »

Zudem hasse ich es, wenn Leute aus meinen Team alle gleich aussehen, also als Beispiel Final Fantasy tactics advance wo man wenige vorgegebene Charaktere hatte und alles andere random Charaktere unterschiedlicher Klasse waren und wo Charaktere der selben Klasse eben gleich aussehen. Zudem trugen die dann auch rein gar nichts zur Story bei...
! Genau das! Ich hab mich auch durch FF:TA gespielt, und wenn man immer die gleichen Charaktere (bzw vor allem die Storycharaktere) nimmt, geht es, aber trotzdem ätzend. Aber das ist einer der Gründe, weshalb ich Makai Kingdom nicht gut fand (und glaub Disgaeia geht in eine ähnliche Richtung?) .

Ich werde aber demnächst glaube ich der Fire Emblem Reihe nochmal eine Chance geben, hatte mir damals einen Titel geholt und der hat mir sofort nicht gefallen... aber vorher denke ich, werde ich Shining Force mir irgendwie besorgen und dann spielen.^^
Bild
Viktor hat geschrieben:Heh, I'll make sure you can never make that grin again. I'll chop you up! Grind you up! Dry you in the sun! Break you to pieces! Bury you in the ground! Piss on you! Then I'll dig you up! Pull you! Stretch you! Drag you around! And then, and then, in any case, I'll never forgive you!!!

Requiem
Highlander
Highlander
Beiträge: 75
Registriert: Fr 28. Okt 2011, 21:52

Re: Taktik-RPGs

Beitrag von Requiem »

Das schöne an den Fire Emblem Spielen ist ja, dass man am Ende, so wie bei Suikoden noch mal erfährt was danach aus den Charakteren geworden ist. Und je nachdem, wer sich im Laufe des Spiels mit wem unterhalten/angefreundet hat, sieht die Zukunft der Charaktere dann auch entsprechend anders aus.
Trotzdem ist mir der Schwierigkeitsgrad generell etwas zu hoch, bin kein Fan von Taktik orientierten Spielen.
Hab allerdings UFO - Enemy Unknown und XCOM - Terror From The Deep mit Begeisterung (und sehr sehr vielen Reloads) gespielt. Weiß allerdings nicht warum mir gerade die beiden Games so viel Laune gemacht haben :mrgreen:

Knopey
Zeitritter
Zeitritter
Beiträge: 123
Registriert: Do 8. Apr 2010, 23:12

Re: Taktik-RPGs

Beitrag von Knopey »

Mein erstes SRPG ist Eternal Eyes für PS1 gewesen und ich würde es heute nicht mehr anrühren...
NOSTALGIA!!!! Eternal Eyes. Wie ich's geliebt hab! ... Ich würde es allerdings noch spielen xD

Final Fantasy Tactics Advance habe ich gerne gespielt, teile aber die Ansicht, dass es charaktermäßig einigermaßen schwach aussieht. Andererseits mag ich es besonders ein Team aus eigenen Charakteren zusammenzustellen. Ob die dabei gleich aussehen, ist mir persönlich latte.

Disgaea find ich echt tierisch toll. Es sind in jedem Teil genügend Storycharaktere vorhanden, auf die auch reichlich eingegangen wird. Gleichzeitig kann man eigene Einheiten erstellen und hat da auch ein sehr breites Spektrum an auswählbaren Einheiten, weil nicht nur Menschen sondern uch beinahe alle Monster erstellt werden können.

Fire Emblem fand ich vom ersten gespielten Teil sehr gut. Charaktere, Kampfsystem, Upgrade-System, Story, passt alles, find ich
"Act like a pig! ... Hahahahaha! Very good. Die pig!"

Benutzeravatar
Toremneon
Suikodianer
Suikodianer
Beiträge: 1518
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 12:29
Lieblings-Suikoden: Suikoden 8
Lieblingscharakter: CyperFliktor
Quiz-Punkte: 1
Wohnort: In der Nähe von Bärlin

Re: Taktik-RPGs

Beitrag von Toremneon »

Ich habe immer gern Vandal Hearts gespielt. Zwar auch monoton aber ganz schöne Story.
In Suikoden we trust.

Bild

Benutzeravatar
Antimatzist
Flughörnchen
Flughörnchen
Beiträge: 3648
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 00:24
Lieblings-Suikoden: Suikoden II
Lieblingscharakter: Mukumuku ^_^
Quiz-Punkte: 13
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Taktik-RPGs

Beitrag von Antimatzist »

Toremneon hat geschrieben:Ich habe immer gern Vandal Hearts gespielt. Zwar auch monoton aber ganz schöne Story.
Zumidnest der erste Teil, der 2. Teil ist grausam im Gameplay, Aussehen, ... einfach grausam. Aber vllt spiel ich den mal durch und wenn ich ne PS3 mal hab den Downloadteil.
Bild
Viktor hat geschrieben:Heh, I'll make sure you can never make that grin again. I'll chop you up! Grind you up! Dry you in the sun! Break you to pieces! Bury you in the ground! Piss on you! Then I'll dig you up! Pull you! Stretch you! Drag you around! And then, and then, in any case, I'll never forgive you!!!

Antworten